INFRAROTKABINE
WOHLTUEND FÜR KÖRPER UND GEIST

1.499,00
1.999,00
8.699,00
11.699,00

MEHR PRODUKTE NACH MARKEN

Physiotherm Ergo Balance I Relax - Spadeluxe

 

PHYSIOTHERM

Physiotherm benutzt bei seinen Niedertemperatur-Infrarotkabinen mit Lavasand gefüllte Keramikstrahler. So wird die Wärme von einem Hauptzentrum auf den gesamten Körper zu verteilen. Dabei werden nur 10 bis 12 Prozent der Hautoberfläche beansprucht. Entsprechend langsam erwärmt sich das Blut und transportiert die Wärme von außen ins Körperinnere. Dank SENSOcare®-Technologie kann die Wärmeanwendung sogar im Liegen stattfinden und ist auch für Menschen deren Wärmeempfinden — z. B. aufgrund einer Querschnittslähmung — eingeschränkt ist. Für solche Entwicklungen und die Erforschung der Infrarotwirkung besitzt Physiotherm eine hauseigene wissenschaftlich-medizinische Abteilung.

ALLE MODELLE VON PHYSIOTHERM
Physiotherm Ergo-Relax II

 

B-INTENSE

Die Wärmekabinen von b-intense sind mit patentierten Vollspektrumstrahlern ausgestattet. Die decken alle Infrarotbereiche ab und dem natürlichen Sonnenlicht damit am nächsten kommen. Die neuartige Verarbeitung des Filterglases schützt das Innere der Strahler und  sorgt für 100 Prozent hygienische Wärme. An der Rückwand der Kabine befindlich, ermöglicht der Vollspektrumstrahler ein sauberes Design frei von störenden Gittern und Schrauben. Neben klassischen geschlossenen Infrarotkabinen führt b-intense auch offene Systeme mit extrem kompakter Maße. Diese eignen sich perfekt für kleine Badezimmer. Auf Wunsch werden im Rückenbereich einer geschlossenen b-intense Infrarotkabine Strahler von Physiotherm eingebaut.

ALLE MODELLE VON B-INTENSE

INFRAROTSAUNA: COOLE SACHE

Wärme, die nicht nur oberflächlich berührt, sondern den ganzen Körper angenehm durchströmt, lässt sich mit einer Infrarotkabine realisieren. Schnell, ohne viel Aufwand und jeden Tag — und das im eigenen Zuhause.

 

WARUM INFRAROTKABINEN?

Infrarot, das ist schnelle Wärme deluxe, die völlig ohne Berührung und das Abdecken von Körperstellen funktioniert. Sie kann leicht reguliert werden, belastet den Körper nicht und kann an dessen individuelle Wärmeverarbeitung angepasst werden. Die schonende Art der Temperatursteigerung sorgt dafür, dass die natürlichen Abwehrmechanismen der Haut möglichst wenig behindert werden. Die Wärme wird vom Körper effektiv umgewandelt, sodass ein durchgehend angenehmes Gefühl entsteht. Bedenkliche UV-Strahlung kommt bei einer Infrarotsauna nicht zum Einsatz.

Wohlige Wärme ist auch wohnliche Wärme, deren Quelle sich dort befindet, wo Sie sich gerne aufhalten. Portable Infrarotsysteme können ästhetisch und platzsparend in jeden Bereich Ihres Zuhauses integriert werden — ob Wohn-, Schlafzimmer oder in die Nähe des Außenwhirlpools.

infrarotkabinen wirkung

SO WIRKEN INFRAROTSTRAHLEN

Das Besondere an Infrarotstrahlung ist, dass sie nicht einfach von außen auf den Körper trifft. Sie bewirkt viel mehr eine Wärmeproduktion im menschlichen Körper selbst. Dieses Phänomen ist auch unter dem Begriff Tiefenwärme bekannt. Dazu wird eine Stelle des Körpers — meistens der Rücken — berührungslos erwärmt. Die steigende Durchblutung sorgt dafür, dass die Wärme im gesamten Körper verteilt wird. Ohne die natürliche Wärmeregulation der Haut zu überfordern. Das macht Infrarotwärme zu einer effektiven und gleichzeitig schonenden Wärme. Diese Wärme kann auf ganz unterschiedliche Weise zur eigenen Gesundheit beitragen und von jeder Person bedenkenlos genutzt werden. Die Tiefenwärme durch Infrarotstrahlung ist vollkommen unbedenklich.

infrarotstrahlung infrarotkabinen

INFRAROTSAUNA UND FINNISCHE SAUNA VERGLEICH

SAUNA

• schwül-heiße 50°C bis 100°C

• Wechsel zwischen Heiß und Kalt

• Wärme kommt von außen(Luft)

• mehrere Aufenthalte mit Pausen

• belastet u. U. den Kreislauf

• nicht für jeden geeignet

• kein beliebiger Auf- und Abbau

• gewisse Platzanforderungen

• langes Aufheizen

• räumliche Umbaumaßnahmen

• Betrieben über Starkstrom/400 V

• hoher kW/h-Verbrauch   

Infrarotkabine

• angenehm warme 30°C bis 50°C

• gleichmäßige Wärme

• Wärme entsteht im Körper (Strahlung)

• ein Aufenthalt von durchschnittlich 30 Min.

• schont den Kreislauf

• für jeden geeignet, auch für Ältere und Kinder

• schneller Auf- und Abbau, da portabel

• ab 1 qm2 möglich

• kurzes oder gar kein Aufheizen

• kein Umbau erforderlich

• Betrieb über Steckdose/230 V

• niedriger kW/h-Verbrauch

REGELMÄSSIG ANGEWENDET KÖNNEN WÄRMEANWENDUNGEN…

• das Wohlbefinden steigern,

• dazu beitragen, Beschwerden im Bewegungsapparat zu lindern,

• die Durchblutung und den Stoffwechsel verbessern,

• durch die gesteigerte Durchblutung und das Schwitzen eine Entgiftung und Entschlackung fördern,

• Rückenschmerzen und Verspannungen lindern

•  die Abwehrkräfte stärken, z. B. gegen Erkältung und grippale Infekte,

• verschiedene Hautkrankheiten verbessern,

• bei der Gewichtsreduktion helfe,

• rheumatische Symptome vermindern.

10 TIPPS FÜR DEN KAUF EINER INFRAROTKABINE

  1. Ein unabhängiges Gütesiegel wie das RAL-Siegel ist Anzeiger von geprüfter Qualität.
  2. Hochwertige Produkte verfügen über eine Herstellergarantie.
  3. Die Materialien sind von höchster Qualität — so wird z. B. Massivholz verwendet und kein minderwertiges Holzimitat oder -furnier.
  4. Die Infrarotstrahler sind hochwertig und leistungsstark — Physiotherm punktet z. B. mit speziellen Lavasand-Niedertemperaturstrahlern, b-intense Infrarotkabinen haben Vollspektrumstrahler.
  5. Eine Premium-Infrarotkabine bringt auf Wunsch eine entsprechende Ausstattung mit, z. B. Farblicht- und Aromaanwendungen, verstellbare Kopfstützen oder Musikanlage.
  6. Technische Funktionen wie vollelektrische Steuerung, automatische Innenraumklimaregelung oder Bedienung über Smartphone und Tablet erhöhen den Komfort.
  7. Design und Funktionalität bilden ein harmonisches Gleichgewicht. Denn zum Sich-Wohlfühlen gehört auch ein ästhetisches Gesamtbild im eigenen Zuhause.
  8. Besitzt die Infrarotsauna doppelseitige Außenwände? Sie sorgen für Stabilität und eine energiesparende Isolierung.
  9. Ein faires Preis-Leistungs-Verhältnis sollte bei der Kaufentscheidung berücksichtigt werden.
  10. Wie groß die Wärmekabine sein soll, hängt vor allem von der Anzahl ihrer Nutzer ab.

 

VORAUSSETZUNGEN FÜR EINE INFRAROTKABINE

Wer jeden Tag Wärme genießen möchte, ohne dafür große bauliche Veränderungen vorzunehmen, liegt mit einer Infrarotsauna genau richtig. Sie haben einen Quadratmeter im Wohnzimmer oder Badezimmer übrig und eine Steckdose in der Nähe? Dann kann es losgehen, denn damit sind alle Voraussetzungen auch schon erfüllt. Infrarotsaunen werden mit 230 V betrieben. Ohne lange Aufheizzeit starten Sie sofort Ihre Wärmeanwendung deluxe. Sie möchten unbedingt ein Modell aus Hemlockholz oder haben lieber Glas? In Maße und Design passt sich die Kabine Ihren Wünschen an.

WIE OFT EINE WÄRMEKABINE NUTZEN?

Eine Infrarotkabine bieten schonende Anwendungen und kommt ganz ohne UV-Strahlung aus. Deshalb spricht nichts dagegen, sie mehrmals in der Woche zu nutzen. An kalten Tagen ist der Bedarf wohltuender Tiefenwärme automatisch größer. Doch auch im Sommer ist ihre Wirkung nicht zu unterschätzen. Kalte Duschen bei Hitze bewirken nämlich gerade eine vermehrte Wärmeproduktion des meschnlichen Körpers, um seine Temperatur wieder anzugleichen. Angenehm ist es dann hingegen, wenn Körper- und Raumtemperatur gleich sind. Durchschnittliche 30 Minuten reichen für einen positiven Effekt. Wer es eilig hat, kann auch ein intensiveres 15 Minuten Programm durchführen. Dafür ist die Infrarotkabine Experte.