whirlpool-Beratung-nett-a
Wir beraten Sie gerne!
0251 380 310 0
Auroom Saunahaus Gartenhaus - Spadeluxe

Was kostet eine Sauna?

Veröffentlicht am

Eine Sauna im eigenen Zuhause ist verlockend – ob kompakte Saunakabine als Teil des Wohnraums oder als Gartenhaus unter freiem Himmel. Doch welches Budget sollte man für eine Heimsauna einplanen? Und nach welchen Kriterien richtet sich der Sauna-Preis? Verschaffen Sie sich einen Überblick über verschiedene Möglichkeiten und die Kosten-Zusammensetzung!

1 Unterschiedliche Saunatypen

Sowohl bei Einbau- als auch bei Außensaunen ist die Preisspanne auf den ersten Blick recht groß. Beim Discounter findet man bereits Modelle für 2000 Euro. Doch hält ein günstiger Bausatz, was er verspricht? Und ist ein hochwertiges Saunahaus von vornherein unerschwinglich? Der Preis für eine qualitative Gartensauna für 4 Personen liegt bei ca. 18.000 Euro aufwärts. Doch spielen bei den genauen Kosten ganz verschiedene Faktoren eine Rolle.

Zunächst lassen sich Saunen grob in zwei Typen unterteilen: Element- und Blockhaussauna. Bei der Elementsauna sind mehrere Schichten um einen isolierten Kern errichtet. Die Blockhaussauna unterliegt der Vollholzbauweise und besteht aus Blockbohlen.

AUROOM Nativa Sauna Szene 3

1.1 Innensauna

Saunakabinen für den Innenraum lassen Wellness direkt im Wohnraum stattfinden, z.B. im Wohn- oder Schlafzimmer. Viele Hausbesitzer richten sich eine Sauna im Keller ein, sodass die Schwitzkur zwar drinnen, aber dennoch abgetrennt vom eigentlichen Wohnraum stattfinden kann. Wer nicht gleich ein komplettes Zimmer oder einen ganzen Kellerraum zur Verfügung hat, kann auf eine kleine Saunakabine zurückgreifen.

Auroom Arti Außensauna - Spadeluxe

1.2 Außensauna

Außensaunen sind in der Regel etwas hochpreisiger als Innensaunen. Ist die Einbau-Variante für den Wohnraum wie z.B. Wohn-, Schlafzimmer oder Bad gedacht, haben die Modelle eher kompakte Maße. Steht ein ganzer Raum im Keller zur Verfügung, darf die Sauna je nach Platzangebot auch einmal größer ausfallen. Nicht nur die richtigen Anschlüsse müssen im Haus für eine Einbau-Sauna vorhanden sein, sondern auch Möglichkeiten für eine ausreichende Belüftung. Im Garten braucht man sich um das teils warm-feuchte Klima keine Gedanken zu machen. Weil es außen meistens auch mehr Platz gibt, ergeben sich bei der Planung einer Gartensauna mehr Optionen.

Was viele Saunaliebhaber an einer Kabine im Garten schätzen, sind Naturnähe, mehr Ruhe und einfachere Bedingungen zur Entspannung als im Haus. Handelt es sich nicht um eine kleine Kabine, sondern ein geräumiges Sauna-Haus mit separatem Ruheraum und Terrasse, kann man sich ein vielseitiges Erholungsparadies schaffen. Die Kosten für so ein Saunagartenhaus liegen natürlich deutlich höher als für einen Bausatz aus dem Baumarkt. Den Panoramablick in den eigenen Garten empfinden viele schöner beim Saunieren als beispielsweise die dunkle Atmosphäre im Keller. Allerdings müssen die Materialien einer Außen-Sauna auf wechselnde Witterungsbedingungen zugeschnitten sein – ein weiterer Kostenfaktor. Darum braucht man sich bei der Innensauna wiederum keinen Kopf zu machen.

2 Wie kommt der Sauna-Preis zustande?

Gartensauna Ratgeber - Gartensauna Planung

2.1 Technische Daten

Die Kosten für eine Sauna setzen sich aus verschiedenen Faktoren zusammen. Beispiele dafür sind die Größe bzw. die Maße der Saunakabine, die Breite der Bänke oder der Anteil an Glasflächen. Letztere lassen mehr Licht in die Sauna hinein – und können dadurch die Wohlfühlatmosphäre entscheidend beeinflussen. Hohe und breite Panoramafenster tragen zur optischen Integration der Sauna in den Raum bei – ob es sich dabei nun um das heimische Wohnzimmer oder den Garten handelt. Allerdings gibt es Grenzen für den Glasflächen-Anteil. Anders als Holz nimmt es keine Feuchtigkeit auf und strahlt auch Wärme ganz anders in den Raum zurück. In seinen isolierenden Eigenschaften unterscheidet es sich ebenfalls vom Holz. Das sollte vor allem dann berücksichtigt werden, wenn die Sauna im Garten steht. Glastür und -fenster sind die Flächen, an denen große Temperaturgefälle zwischen drinnen und draußen vorkommen.

AUROOM Libera Sauna Holzwand Galerie

2.2 Saunaholz

Im Preis der Sauna kann sich außerdem die Wahl des Holzes widerspiegeln. Und es bestimmt ihre Lebensdauer sowie die Qualität der Saunabäder entscheidend mit. Hochwertiges Saunaholz hat vorteilhafte Eigenschaften -d.h. es kommt mit den vorherrschenden klimatischen Bedingungen gut zurecht, ist harz- und splitterfrei und besitzt keine oder nur wenige Astlöcher. Bei Außensaunen spielt die Witterungsbeständigkeit des Holzes noch eine große Rolle. Seltenes Holz hat natürlich einen höheren Preis. Bestes Beispiel dafür ist das finnische Kelo-Holz, das aus abgestorbenen und in der arktischen Kälte getrockneten Bäumen gewonnen wird. Nordische Hölzer beeinflussen das Saunaklima besonders positiv. Sie wachsen unter härteren Witterungsbedingungen heran und sind dadurch robuster und feinporiger.

AUROOM Lumina Sauna Saunaofen Galerie

2.3 Saunaofen

Standard in den meisten Saunen ist heutzutage der Elektro-Ofen. Ein Holzofen erzeugt zwar ein urig-gemütliches Flair, ist aber auch aufwändiger in der Installation, nicht so flexibel in der Temperaturregulierung und erfordert eine spezielle Genehmigung durch den Schornsteinfeger. Auch die Kosten fallen meistens höher aus – zumal hier noch die Ausgaben für Brennholz hinzukommen.

Der Großteil der Saunabesitzer bevorzugt einen klassischen Elektroofen oder Bio-Ofen mit integriertem Wassertank. Sie sind für jede Art von Saunabädern geeignet – von heiß und trocken bis hin zu angenehm milden Bädern im gemäßigten Temperaturbereich. Ein Bio-Ofen mit Verdampfer erlaubt eine besonders individuelle Regulierung der Luftfeuchtigkeit. Wichtig ist, dass der Saunaofen auf die Größe von Raum und Glasflächen abgestimmt ist. Heizt sich die Sauna schnell und energieeffizient auf, minimiert das die Betriebskosten. Aus Angst vor hohen Stromkosten auf einen 230V-Saunaofen auszuweichen, sollte keine Option sein. Nur der Betrieb über Starkstrom ermöglicht die gesamte saunatypische Temperaturpalette.

Was kostet eine Sauna Steuerung - Spadeluxe

2.4 Steuerung

Die Saunasteuerung ist das zentrale Bedienelement für alle Funktionen. Je moderner, komfortabler und flexibler sie das Saunieren gestaltet, umso mehr kostet sie. Klassische Varianten sind an der Außenwand angebracht und lassen sich über einen Drehregler bedienen. Es gibt aber auch Digitalsteuerungen mit Touch-Display in der Saunakabine. Besonders viele Möglichkeiten erlaubt die Fernsteuerung per App. So lassen sich Saunagänge im Garten von jedem beliebigen Ort aus vorbereiten.

3 Mit Tricks bei den Saunakosten sparen

Ob Einbau- oder Außensauna – man möchte seine heimische Wellness-Oase möglichst viele Jahre lang unbeschwert nutzen und genießen. Deshalb sollte man beim Kauf nichts überstürzen und ausreichend Zeit für Planung und Vorbereitung berücksichtigen. Die folgenden Anschaffungs-Tipps helfen Ihnen dabei, die richtige Entscheidung zu treffen.

3.1 Service-Leistungen des Sauna-Händlers berücksichtigen

Wer eine Sauna haben möchte, darf nicht nur Anschaffungskosten und Ausgaben für den laufenden Betrieb berücksichtigen. In die Budgetplanung muss ebenfalls einfließen, wie die Sauna nach Hause gelangt – denn Transportkosten sind in den Sauna-Preisen oft nicht enthalten. Dasselbe gilt für die Montage und die Installation zuhause. Manche Anschlüsse – und dazu gehört Starkstrom – müssen von qualifiziertem Fachpersonal vorgenommen werden. Es lohnt sich deshalb, sich im Vorfeld einen Überblick über die Service-Leistungen des Sauna-Händlers zu verschaffen. Sind Lieferung nach Hause, Aufbau, Anschluss und Inbetriebnahme im Preis enthalten, kann man so einige Kosten sparen.

AUROOM Sauna Lieferung & Aufbau

3.2 Ausreichend Zeit für Planung und Vorbereitung

Am liebsten möchte man den Traum vom privaten Saunaparadies so schnell wie möglich verwirklichen. Doch bei der Anschaffung sollte man sich genug Zeit nehmen, um zwischen all den Modellen das passende herauszufinden. Viele Bausätze und fertige Saunakabinen mögen vielleicht auf den ersten Blick ähnlich aussehen, unterscheiden sich aber grundlegend, was Material, Ofen und andere Ausstattung betrifft. Der erste Schritt sollte deshalb sein, sich von einem Experten unabhängig beraten zu lassen. Er kann am besten beurteilen, was für eine Sauna in Frage kommt, wie sie in Ihr Zuhause integriert werden kann und worauf es im Einzelnen ankommt. Mit den Preisen auf dem Markt und den Unterschieden bzgl. Größe, Aufbau-Art, Wänden oder Beleuchtungs-System kennt sich ein Fachmann ebenfalls aus. Je durchdachter die Planung, umso geringer ist das Risiko, dass plötzlich unerwartete Kosten auftauchen.

3.3 Worauf kommt es bei der Sauna an?

Genauso wichtig wie Qualität und Langlebigkeit ist, dass die Sauna zu den persönlichen Bedürfnissen und Ansprüchen passt. Denn jeder Mensch hat andere Vorlieben. Insbesondere, wenn mehrere Personen regelmäßig einen Saunagang vornehmen, sollten Ofen und Ausstattung sich anpassen können. Die einen mögen die trockene Hitze der klassischen finnischen Sauna, andere schwitzen lieber bei milden 60 °C. Bei manchen besteht ein Saunagang auch aus ruhigem Verweilen bei gemütlich warmen 40 °C. Das Temperaturspektrum des Ofens sollte entsprechend breit sein und verschiedene Klimaverhältnisse in der Saunakabine gestatten. Neben den Betriebskosten zählt vor allem, welche Ausstattungselemente enthalten sein müssen, um allen Personen einen wirklich erholsamen und komfortablen Saunagang zu ermöglichen. Welche Form von Sauna-Beleuchtung ist gewünscht? Soll die Kabine große Fenster haben? Und welche Saunasteine kommen auf den Ofen?

Das Internet ist eine gute Quelle, um erste Informationen einzuholen. Doch dann ist auch hier das Heranziehen eines Experten zu empfehlen. Es wäre doch ärgerlich, wenn sich nach dem Kauf herausstellt, dass man auf manche Funktionen für viel Geld ohne Weiteres hätte verzichten können, oder Features, die man gerne dabeigehabt hätte, fehlen. Außerdem hat ein Fachmann im Blick, ob alle nötigen Standort-Voraussetzungen für eine Innensauna oder Garten-Sauna im Garten erfüllt sind.

4. Warum überhaupt eine eigene Sauna kaufen?

Die Gründe für eine eigene Sauna können ganz unterschiedlich sein. Dass der regelmäßige Gang in die Sauna sich positiv auf die Gesundheit auswirken soll, ist weithin bekannt. Dem Temperaturwechsel wird nachgesagt, das Immunsystem zu stärken. Aber auch Kreislauf, Stoffwechsel, Gelenke, Atemwege und den Schlaf soll der Aufenthalt in der Sauna spürbar beeinflussen.

Gerade, wenn man jede Woche eine öffentliche Sauna besucht, kann sich der Unterhalt einer eigenen Kabine durchaus bezahlt machen. Denn bei den Kosten für Wellness-Center & Co. kann mit der Zeit eine ordentliche Summe zusammenkommen.  Warum also nicht Haus oder Garten aufwerten und eine einmalige, aber auf lange Sicht ausgerichtete Investition tätigen? Der Vorteil ist, dass man die Schwitzkur in angenehmer Privatsphäre genießen und die Personen kennt, die die Sauna benutzen. Ob Einbau einer Innensauna, Bausätze oder geräumige Gartensauna – der Aufwand für ein solches Projekt ist oft geringer als man denkt.

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutz

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Zustimmen